Die Bettenbranche bietet verschiedenste Bettenmodelle für Jung bis Alt an. Dabei sehen diese nicht nur ästhetisch aus. Sie sind auch altersgerecht und körpergerecht gestaltet. Das wichtigste Kaufkriterium für ein Bett ist seine Größe. Bei Erwachsenen spielt neben der Körpergröße auch die bevorzugte Größe der Liegefläche eine Rolle. Ein Kinderbett muss hinsichtlich der Größe allerdings auch das Wachstum berücksichtigen. Wir verraten, welches die richtige Bettgröße bei Kleinkindern zwischen 3 und 4 Jahren ist. (mehr …)

Höhe, Einlegetiefe, Montagetechnik: Beim Bettenkauf gibt es einige Dinge, auf die geachtet werden sollten. Natürlich können Sie sich das Bett aussuchen, das Ihnen gefällt. Dennoch sollten Sie sich vorher einmal überlegen, welche Größe es haben soll. Die richtige Bettgröße ist entscheidend, denn sie schafft buchstäblich den Rahmen für das Wohlbefinden im gewählten Bett. Dazu finden Sie hier eine Übersicht über die verschiedenen Bettengrößen und für wen diese geeignet sind. (mehr …)

Der Bettenmarkt floriert vor verschiedensten Angeboten in modernem oder klassischem Design mit zahlreichen Ausstattungsmöglichkeiten. Dennoch muss beim Bettenkauf neben dem Äußeren vor allem auf eines geachtet werden: die richtige Größe. Sie sorgt für den vollflächigen Komfort und muss altersgerecht gewählt werden. Doch welche ist die richtige Größe für welches Alter? Hier bekommen Sie einen Überblick.

(mehr …)

Matratzen Härtegrad 5

Matratzen Härtegrad 5

Der Härtegrad 5 wird in Deutschland neben dem Härtegrad 1 am seltensten verkauft. Das liegt vor allem daran, dass für viele Menschen der vierte Härtegrad ebenso gut geeignet ist. Der Härtegrad 5 ist in erster Linie einfach fester. Obergrenzen lassen sich jedoch nur schwierig festlegen. Unterschiede treten zwischen den Materialien und Herstellern auf. (mehr …)

Matratzen Härtegrad 4

Ab einem Gewicht von 110 Kilogramm sind Matratzen mit dem Härtegrad H4 die richtige Wahl. Es gibt jedoch weitere Unterscheidungsmerkmale, die über die Liegeeigenschaften und das Liegegefühl entscheiden. Das betrifft die Materialwahl und Verarbeitung sowie den Lattenrost. Mit der Wahl einer geeigneten Liegefläche können Sie die Schlafqualität beeinflussen. Mit diesen Tipps erfüllen Sie die orthopädischen Voraussetzungen für eine gesunde Schlafposition. (mehr …)

Am Sonntag ist es wieder soweit: Die Uhren werden nachts von 2 auf 3 Uhr eine Stunde vorgestellt. Aber warum eigentlich? Und wie geht unser Körper damit um? Viele Menschen leiden an der Zeitumstellung. Die Folge ist Schlafmangel. Was Sie dagegen tun können, lesen Sie hier. (mehr …)

weltschlaftag 2017

Wussten Sie eigentlich, dass heute Weltschlaftag ist? Seit dem Jahr 2008 organisiert das Komitee der World Association of Sleep Medicine jedes Jahr im März den World Sleep Day. Diesen besonderen Tag sollten auch Sie begehen und sich einmal überlegen, inwieweit Ihr Schlaf gut und gesund ist! Das Motto des World Sleep Day 2017 ist: „Sleep Soundly, nurture Life“.

(mehr …)

Härtegrad 3 für eine Matratze: Da könnte man meinen, das ist bei einer Einteilung von 1 bis 5 auf der Skala eben die Mitte. Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Bei der Wahl des richtigen Härtegrads sind mehrere Faktoren wichtig. Neben Körpergewicht, Gesundheitszustand und Schlafgewohnheiten spielt auch die Art der Matratze eine wichtige Rolle. (mehr …)

Seit ihrer Gründung 1964 ist die Stiftung Warentest die deutsche Institution für Kundenberatung schlechthin. Als unabhängige Einrichtung testet sie Produkte aus allen Lebensbereichen und fungiert als Ratgeber. Ihr Testurteil beeinflusst das Kaufverhalten der Deutschen entscheidend. In der Februar-Ausgabe des Magazins wurden die Ergebnisse eines neuen Matratzen-Tests veröffentlicht. Getestet wurden 24 neue günstige Matratzen mit Federkern. Das Ergebnis: Auf 15 von 24 Federkernmatratzen liegt es sich gut.

(mehr …)

Matratzen werden bekanntermaßen in Härtegrade eingeteilt, wobei hier keine einheitlich gültige DIN-Norm existiert. Deshalb können sich die Härtegrade zwischen einzelnen Herstellern mitunter unterscheiden. Eine Tendenz ist natürlich dennoch gegeben. Der Matratzenhärtegrad 2 steht stellvertretend für eine „medium“, „mittelfeste“ oder schlicht „mittlere“ Matratze. Unterschiede zwischen den Matratzenmaterialien existieren ebenfalls. (mehr …)