Stiftung Warentest 03/18: Visco & Latexmatratze für jeden Körpertypen

,

Das unabhängige Prüfungsinstitut Stiftung Warentest hat zu Anfang des neuen Jahres erneut einen Test unternommen. Diesmal wurden 16 verschiedene Latex sowie Visco Matratzen getestet die sich für jeden Körpertypen, nach dem HEIA-System bewähren sollen.

Visco & Latexmatratze für jeden Körpertypen

Die Tests nach den Gesichtspunkten Liegeeigenschaften, Haltbarkeit, Bezug, Handhabung, Gesundheit und Umwelt sowie Deklaration und Werbung wurden an Modellen in der Standard Matratzengröße 90×200 cm vorgenommen. Das neue Prüfprogramm berücksichtigt dabei die Wirkung der Matratzen bei verschiedenen Körpertypen. Immerhin eine Visco Matratze und eine Latexmatratze konnten im Test den Ansprüchen aller HEIA Typen nach Körperform, Gewicht und Körpergröße genügen. Bei fast allen Visco Matratzen und Latex Modellen konnte eine gute bis sehr gute Haltbarkeit festgestellt werden.

Warentest Latexmatratzen Sieger 2018: die selecta L4

Selecta L4 Latexmatratze, Testsieger der Stiftung Warentest 03/2018 zum Thema Visco & Latexmatratzen für jeden Körpertypen

Die selecta L4 liegt bei der Stiftung Warentest auf Platz 1 im Test. Im Gesamtüberblick über alle Matratzen nimmt sie sogar majestätisch den 2. Platz ein. Mit einem Qualitätsurteil von insgesamt 2,3 beweist die Größe 90×200 im Härtegrad fest für alle Körpertypen gute Liegeeigenschaften sowie eine gute Haltbarkeit. Der Bezug ist schadstofffrei und nutzerfreundlich, besitzt ein gutes Feuchtigkeitsmanagement und ist hochwertig verarbeitet. Die Matratze riecht zwar anfangs wie fast alle Matratzen etwas unangenehm, kann jedoch ansonsten in Sachen Schadstoffe und Recyclingfähigkeit aufgrund ihrer Materialien super punkten. Die selecta L4 ist in Härtegrad H1 bis H3 im BeLaMa Onlineshop erhältlich.

Mit 2,7 weit vorne bei den Visco Matratzen ist die Hn8 Emotion Pro VS des Schwarzwälder Unternehmens Hn8 Schlafsysteme. Auch sie ist lange haltbar und besitzt einen waschbaren Bezug mit optimaler Feuchtigkeitsregulierung.

Visco & Latexmatratzen für höhere Schlafqualität

Im aktuellen Stiftung Warentest Bericht schneiden die getesteten Visco und Latexmatratzen insgesamt mit nicht schlechter als „sehr gut“, „gut“ oder „befriedigend“ ab. Das zeigt, dass diese beiden Matratzentypen gute Voraussetzungen für erholsamen Schlaf bieten. Die Visco und Latexmatratzen im Text eignen sich für die meisten Menschen in Rücken- und Seitenlage. Das liegt an der guten bis sehr guten Anpassungsfähigkeit von Visco Schaum, Latex und insbesondere Naturlatex.
Die hohe Körperanpassung bietet eine hervorragende Grundlage für eine optimale Stützung und Druckentlastung. Das Ergebnis ist ein entspanntes, meist weiches Liegegefühl. Zudem sind die hohe Formstabilität bei Latexmatratzen und der Memory Effekt des Viscoschaums weitere Pluspunkte für eine optimale Schlafposition die Nacht über. Visco und Latex verfügen über eine hohe Wärmeisolation und sind eher für Personen geeignet, die schnell frieren, um starkes Schwitzen im Schlaf zu vermeiden.

Stiftung Warentest: Testen nach dem HEIA System

Die Stiftung Warentest teilt die Schläfer zur Beurteilung der Liegeeigenschaften in das HEIA System ein. Das ist wichtig, denn Körperbau, Größe und Gewicht sind nicht zu vernachlässigende Faktoren für den guten Schlaf auf einer Matratze. Folgende Körpertypen erleben deshalb auf den getesteten Matratzen guten Schlafkomfort.

  • H-Typen sind groß und kompakt gebaut. Schultern, Brust und Bauch sind etwa gleich gehalten. Die Hüfte ist eher schmal und sie besitzen mehr Bauch als Po.
  • Der E-Typ ist groß, von der Statur her normal bis schlank und besitzt breitere Schultern als Hüften.
  • Körpertyp-I entspricht Personen, die klein bis mittelgroß und schlank sind. Hüfte und Schultern sind ungefähr gleich breit.
  • Personen mit A-Körperbau sind kleine bis mittelgroße Personen mit schmalen Schultern und schlanker Taille. Po und Oberschenkel sind kräftig ausgeprägt.

HEIA System zur Veranschaulichung der verschiedenen Körpertypen H,E,I und A bei Frauen und Männern.

Je nach Belastungsfläche und Belastungsgewicht muss eine Matratze mehr oder weniger Kraft aufwenden, um die Person abzustützen. Ein zu tiefes oder zu weniges Einsinken kann den Körper im Schlaf langfristig schaden. Für eine lange Nutzungsdauer mit effektiver Wirkung muss die Matratze eine ausreichende Formstabilität und geeignete Zonierung sowie Festigkeit besitzen. Wählen Sie daher Ihre optimale Matratze mithilfe des Körpertyp Schemas aus.