Boxspringbetten

Boxspringbetten

Boxspringbetten

1
Von 2 Seiten
  1. 1
  2. 2

1
Von 2 Seiten
  1. 1
  2. 2

  • Produktberatung 030 83103396
    Produktberatung
    030 831 033 96
  • Probeliegen auf 270qm in Berlin
    Probeliegen auf
    270 m2 in Berlin
  • Kostenloser Versand und Rückversand
    Kostenloser Versand
    und Rückversand

Boxspringbetten

Bringen Sie mit einem Boxspringbett den exklusiven Komfort nobler 5-Sterne-Hotels in Ihr heimisches Schlafzimmer.

Diese moderne Schlafstätte zählt auf Kreuzfahrtschiffen sowie in Luxushotels inzwischen zur Standardausstattung. Häufig sind sie auch unter den Bezeichnungen Amerikanische Betten oder Continentalbetten bekannt, da sie neben Skandinavien insbesondere auf dem nordamerikanischen Kontinent sehr populär sind.

Die ersten Schlafsysteme dieser Art entstanden Ende des 19. Jahrhunderts in den USA. Beweggrund war vermutlich der Wunsch nach besserer Hygiene, da die zu dieser Zeit übliche Lage der Matratze auf dem Fußboden diese deutlich einschränkte.

Die innovative Unterfederung basiert auf der Erfindung eines niederländischen Schmieds. Der findige Tüftler entwickelte sie in den 1880er Jahren aus einem Drahtgeflecht.

Typischer Aufbau eines Boxspringbettes

Die Basis bildet die Unterbox, die auch als Boxspring bezeichnet wird.
Hierbei handelt es sich um einen Rahmen, der in der Regel aus massivem Holz gefertigt wird.

Im Inneren der Box befindet sich ein Federsystem, üblicherweise kommt hier ein Bonell- oder Taschenfederkern zum Einsatz.

Damit eine optimale Belüftung gewährleistet ist, steht dieses Untergestell auf kurzen und stabilen Füßen.
Der Name Boxspring setzt sich aus den englischen Begriffen box (Kasten) und spring (Sprungfeder) zusammen.

Auf diesem Untergestell liegt eine Matratze, die explizit auf die Boxspringfederung abgestimmt ist.
Üblich ist bei einem Boxspringbett die Verwendung einer Taschenfederkern- oder Tonnentaschenfederkernmatratze.

Als letzte Komponente folgt der Topper als oberste Lage des Boxspringbettes ‒ zumindest beim skandinavischen Boxspringbett.

Je nach verwendetem Material besitzt diese dünne Matratze eine Höhe von rund acht bis zehn Zentimeter. Der Topper schont die darunter liegende Taschenfederkernmatratze und sorgt für einen höheren Liegekomfort. Ein weiterer Vorteil neben der optimierten Körperlagerung während des Schlafs ist die bessere Feuchtigkeitsabgabe.


Für viele Paare stellt der durchgehend gearbeitete Topper zudem einem großen Vorteil dar, da mit ihm auch bei getrennten Taschenfederkernmatratzen in 180x200 cm großen Boxspringbetten keine ungeliebte „Besucherritze“ entsteht.

Der Topper ist ein Merkmal der skandinavischen Boxspringbetten, bei amerikanischen Modellen fehlt diese Matratze in der Regel, da die Topperfunktion hier von einer speziellen Schicht in der Boxspring-Matratze, Pillowtop genannt, übernommen wird.

Traumhafte Schlafoase dank Matratze, Topper & Co.

Besonderes Augenmerk verdient bei einem Boxspringbett die Verbindung aus Boxspring und Matratze.

Bei günstigeren Modellen wird häufig auf die typische Federung verzichtet und ein Lattenrost in die Unterbox eingearbeitet. Diese Betten sind keine echten Boxspringbetten. Dies soll durch die Optik lediglich suggeriert werden, der Liegekomfort entspricht jedoch dem von herkömmlichen Bettsystemen.

Bei einem klassischen Boxspringbett wird neben der typischen Unterboxfederung immer zusätzlich eine Taschenfederkern- oder Tonnentaschenfederkernmatratze verwendet. Bei Belastung bieten sie punktuelle Abfederung und entlasten so effektiv Ihre Wirbelsäule. In Verbindung mit dem Federkern der Unterbox entsteht so ein leicht federndes Liegegefühl ‒ ein charakteristisches Merkmal für ein gutes Boxspringbett.

Bonellfederkernmatratzen werden nur selten verwendet, da es sich bei dem Unterboxfederkern in der Regel bereits um eine Bonellfederung handelt. Vereinzelt gibt es auch Varianten mit hochwertigen Kaltschaummatratzen, hier ist ein hohes Raumgewicht ein Anzeichen für die gute Qualität der Matratze.

Eine Boxspringmatratze kann bei einem Doppelbett als durchgehende Variante mit 180x200 cm gewählt werden. Die Auswahl sollte jedoch abhängig von den Schlafgewohnheiten und dem Körpergewicht der jeweiligen Person gewählt werden. Sollen zwei Personen mit unterschiedlichen Körpergewichten auf dem Bett liegen, kann die Wahl von zwei Matratzen bei einem Boxspringbett mit 180x200 cm die bessere Wahl sein.

Durch den Topper bietet sich den Nutzern auch bei dieser Bettvariante eine durchgehende Liegefläche. Wir führen eine Vielzahl unterschiedlicher Boxspringmatratzen mit unterschiedlichem Härtegrad von Herstellern wie Hn8, sealy, Dunlopillo und f.a.n. frankenstolz.

Stilvolles Ambiente und hoher Schlafkomfort

Wir bieten Ihnen in unserem Angebot hochwertige Boxspringbetten von Markenherstellern wie Sealy. In unserem Sortiment finden Sie ausschließlich Möbelstücke, die uns in Bezug auf Verarbeitung, Materialqualität, Design und exzellenten Liegekomfort vollständig überzeugt haben.

Ein modernes Boxspringbett bietet königliches Schlafvergnügen und ist ein dekorativer Blickfang in Ihrem Schlafzimmer.

Es passt sich ideal in jeden aktuellen Wohnstil ein und fügt ihm eine edle, stilvolle Komponente hinzu. Mit geschmackvollen Wohnaccessoires wie dekorativen Kissen oder einem Überwurf schaffen Sie eine angenehme Wohlfühlatmosphäre ganz nach Ihrem individuellen Einrichtungsgeschmack.

Ein Boxspringbett ist auch als Einzelbett erhältlich, wird jedoch meist von Paaren mit den Maßen 180x200 cm als breites Doppelbett bevorzugt. Wenn Sie ein Boxspringbett kaufen, liegt dieser Entscheidung vermutlich der Wunsch nach einem rundum komfortablen Schlaferlebnis zugrunde.

Besuchen Sie unsere Filiale in Berlin. Hier können Sie alle Modelle anschauen und in Ruhe probeliegen. Die Lieferung unserer Möbel, ob Bett oder Nachtkonsole, erfolgt für Sie kostenfrei.