Matratzen

Matratzen

Matratzen für gesunden & erholsamen Schlaf

  • Produktberatung 030 83103396
    Produktberatung
    030 831 033 96
  • Probeliegen auf 270qm in Berlin
    Probeliegen auf
    270 m2 in Berlin
  • Kostenloser Versand und Rückversand
    Kostenloser Versand
    und Rückversand

Welche Schlaftypen und Matratzen gibt es?

Die richtige Matratze zu kaufen, ist nicht einfach. Schließlich soll die Entscheidung für die passende Schlafunterlage für die nächsten zehn Jahre halten. Das ist etwa die Zeit, die nach Angaben der Markenhersteller und des ausgewiesenen Fachhandels eine hochwertige Markenmatratze ohne Qualitätseinbußen halten soll. Neben einer großen Zahl anspruchsvoller Markenhersteller gibt es auf Seite der Kunden sehr verschiedene Schlafgewohnheiten, auch Schlaftypen genannt. Seitenschläfer, Rückenschläfer, Bauchschläfer und jene, die am liebsten alle Lagen in einer Nacht durchprobieren. Das Produkt aus all den unterschiedlichen Matratzen im Online-Shop zu kaufen erfordert also eine gewisse Selbstbeobachtung.

Schlaftypen: Wer kauft welche Matratzen?

Schaummatratzen oder Kaltschaummatratzen, solche aus Latex, Taschenfederkern- oder Tonnentaschenfederkern, Naturmatratzen, Visco- oder Tempur-Matratzen. Es gib diverse Arten, sich zu betten. Zwei Punkte sollte jede Unterlage bieten:
  • Optimale Anpassung an den Körper.
  • Zuverlässige Unterstützung des Körpers unabhängig von der Schlafposition.

Hochwertige moderne Matratzen sind punktelastisch

Mit der richtigen Information sind Sie am besten vorbereitet, wenn Sie zwischen den vielen angebotenen Matratzen die passende für den Kauf auswählen. Wer aufs Probe liegen im Fachgeschäft verzichtet, kann beim Matratzenkaufen von den günstigen Preisen im Onlineshop profitieren.

Um Knochen, Gelenke und die Wirbelsäule zu schonen, also eine entspannte Schlafposition zu sichern, müssen Schultern und Hüfte tiefer einsinken können. Das sind die schwereren Partien des Körpers, die dabei jedoch nicht durchhängen dürfen.

Moderne hochwertige Matratzen erfüllen diesen Anspruch, indem sie punktelastisch sind. Damit unterstützen Sie den Körper zentimetergenau. Punktelastizität ist damit ein wichtiges Kriterium für bequemes und rückenschonendes Liegen. Wer testen möchte, welche der Wunsch-Matratzen punktelastisch ist, drückt mit der Hand auf die Oberfläche. Umso kleiner die nachgebende Fläche ist, desto punktelastischer ist sie.

Gute Matratzen folgen der Natur

Die natürliche Form der Wirbelsäule gibt vor, was eine gute Matratze leisten muss. In der Seitenlage bedeutet das eine möglichst gerade Linie. In Rücken- und Bauchlage sollte der Körper in der natürlichen S-Form der Wirbelsäule zum Liegen kommen. Nur so ist dauerhaft eine rücken- und gelenkschonende Haltung im Bett möglich. Je nach Körperbau und Gewicht erreichen das elastische Schulter- und Beckenkomfortzonen. Sprechen Sie - bevor Sie eine Matratze bestellen oder im Onlineshop kaufen - mit einem Berater oder testen Sie die ausgesuchte Matratze.

Gute Matratzen sind feuchtigkeitsregulierend

Wer auf guten Schlaf Wert legt, kauft am besten Matratzen mit einer ausgeprägten Atmungsaktivität. In unserem Onlineshop finden Sie ausschließlich entsprechende Produkte.
Der Mensch verliert pro Nacht etwa einen halben Liter Flüssigkeit über die Haut.
Extrem günstige Matratzen können diese Feuchtigkeit oft nicht weiterleiten, um sie an die Umgebungsluft abzugeben. Damit werden sie zum Hygieneproblem. Denn im feuchten Milieu nisten sich Hausstaubmilben ein, es entstehen Krankheitserreger wie Schimmel und Bakterien.
Ist die Bettmatratze atmungsaktiv, kann sie die Feuchtigkeit schnell an die Luft abgeben. Der Matratzenkern bleibt trocken. Je nach Kern und Bezug garantieren Luftkanäle, Klimaband und eine erprobte Materialwahl die Feuchtigkeitsregulierung.

Damit Matratzen lange leben

Frische Luft stärkt nicht nur die Gesundheit des Menschen. Luftaustausch und Luftzufuhr spielen auch für die Langlebigkeit einer hochwertigen Matratze eine entscheidende Rolle. Matratzen dürfen nie direkt auf dem Boden oder auf einer geschlossenen undurchlässigen Unterlage liegen. Unter dem Lattenrost sollte die Luft zirkulieren können. Außerdem lässt sich die Langlebigkeit von Matratzen erhöhen, indem täglich für frische Luft im Schlafzimmer gesorgt wird. Die ideale Raum- und Schlaftemperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad Celsius. Zubehör wie Matratzenauflagen oder Matratzenschoner unterstützen Hygiene und Langlebigkeit, Sie finden es in unserem Onlineshop.

Verschiedene Liegezonen

Hochwertige Matratzen sind heute üblicherweise in drei bis sieben ergonomische Liegezonen unterteilt. Sie unterscheiden sich in ihrer Festigkeit. Schultern und Beckenbereich sind schwerer als Beine oder Kopf, verlangen deshalb eine festere Unterstützung. Für die gesunde Lagerung der Wirbelsäule ist es wichtig, dass die entsprechenden Liegezonen besonders weich oder fest sind. Je feiner die Zonierung eines Matratzenmodells, desto höher die Ergonomik und der Schlafkomfort.

H1, H2, H3 oder H4: der richtige Härtegrad für gesunden Schlaf

Neben den unterschiedlichen Zonen unterscheidet man Matratzen in ihren Härtegraden. Die Hersteller empfehlen sie in Abhängigkeit vom Körpergewicht. Unter 60 Kilogramm wird der Härtegrad H1 empfohlen. Der Härtegrad H2 gilt für ein Körpergewicht von 60 bis 80 Kilogramm als richtige Kaufentscheidung. Zwischen 80 bis 120 Kilogramm kommt der Härtegrad H3 in Frage. Jenseits der 120 Kilogramm werden Matratzen mit dem Härtegrad H4 im Onlineshop empfohlen

Matratzenkauf im Online-Shop

Der Kauf von Matratzen im Online-Shop hat einige Vorteile. Sie genießen einen Komplett-Service, der sich mit einer Beratung im Fachgeschäft messen kann. Sie suchen sich Ihre Wunsch-Matratze aus dem Online-Sortiment aus und können eine telefonische Beratung durch fachkundige Mitarbeiter in Anspruch nehmen. Die Ware bestellen Sie ganz in Ruhe von zu Hause aus. Sie ist in der Regel nach zwei bis drei Wochen bei Ihnen. Darüber hinaus genießen Sie im Online-Shop den Vorteil verschiedener Zahlungsmöglichkeiten.