Menü
 Daunenkissen 40x80
Beste Qualität,...

Daunenkissen 40x80

Beste Qualität, natürlicher Komfort und Vielseitigkeit. Entspannen Sie sich mit dem richtigen Daunenkissen in 40 x 80 cm. Daunenkissen sind anschmiegsam und bestens geeignet als ergonomische Nackenstützkissen.

Daunenkissen 40x80: Weiches Kissen in klassischer Größe

Gänsedaunen, Entendaunen, Eiderdaunen, Halbdaune oder vielleicht Federn? Viel wichtiger ist doch, dass das Daunenkissen 40x80 zu den eigenen Schlafgewohnheiten passt! Und dafür muss man erst einmal wissen, wie genau man schläft. Denn Daunenkissen 40x80 können weich sein, dann stützen sie den Nacken weniger, wärmen aber hervorragend. Oder das Daunenkissen 40x80 ist fest, dann stützt es besser. Welches Kissen kann was? Wir haben den Daunenkissen auf den Zahn gefühlt! Daunenkissen 40x80 bei BeLaMa online günstig kaufen.

Weich oder fest? Die Füllung macht's

Zuerst einmal haben Daunenkissen gegenüber anderen Kissen einen Vorteil: Sie sind sehr weich und passen sich der Form des Kopfes und Nackens perfekt an. Die elastischen Daunen schmiegen sich richtig um den Kopf, der in das Kissen sinkt. Das empfinden viele Menschen als angenehm. Wer auf der Seite oder auf dem Bauch schläft, braucht ein weiches Kissen, dass sich gut zusammendrücken lässt.

Anders sieht das bei Rückenschläfern aus: Damit der Nacken- und Schulterbereich nicht verspannt, muss das Kissen etwas stützen. Ein reines Daunenkissen 40x80 ist zu nachgiebig. Deshalb ist in diesem Fall eine festere Ausführung sinnvoll. Man spricht von einem 3-Kammer Daunenkissen, wenn ein fester Kern aus härteren Federn mit Daunen ummantelt ist. Diese Kissen sind auch weich und angenehm, stützen durch den festen Kern jedoch besser den Kopf und sind formstabiler. Je nach gewünschter Festigkeit können 10 Prozent, 20 Prozent oder sogar 30 Prozent Federn enthalten sein. Früher gab es auch noch die Bezeichnungen Halbdaune und Dreivierteldaune. Dann waren 50 Prozent Daunen respektive 75 Prozent Daunen im Kissen enthalten. Diese Begriffe findet man heute allerdings nur noch sehr, sehr selten.

Wie fest oder weich ein Daunenkissen 40x80 ist, hängt also von der Füllung ab. Beim Kauf des Kissens sollten Sie aber noch einige andere Punkte beachten.

Daunenkissen 40x80 - Gut gepflegte Kissen riechen nicht

Daunenkissen sollten spätestens alle zwei Jahre gewaschen werden, sonst riechen sie irgendwann nach dem Vogel, an dem die Daunen einmal hingen. Das ist ganz normal: Daunen sind organisches Material und benötigen Pflege. Genau genommen handelt es sich bei den Daunen um die Unterwäsche der Vögel: Die ganz feinen, flauschigen Daunen sitzen unter dem eigentlichen Federkleid und wärmen das Tier. Luft kommt nur langsam hindurch, dafür sorgen die fein verzweigten, zahlreichen und sehr dünnen Härchen der weichen Daunen. Das Daunenkissen 40x80 ist so weich, weil die Daunen für das Wohlbefinden der Vögel weich sein müssen.

Daunen klimatisieren auch. Ein Daunenkissen verfügt über ein hervorragendes Mikroklima. Das bedeutet: Die feinen Daunen wärmen zwar gut, aber sie lassen die Luft auch zirkulieren und leiten Feuchtigkeit ab. Wer ein Haustier hat, kennt das Phänomen: Selbst der gepflegteste Hund riecht in feuchtem Zustand (bei regnerischem Wetter oder im Nebel) auffällig nach Hund. Bei den Daunen ist das ähnlich. Nehmen die feinen Daunen über Nacht Schweiß und Feuchtigkeit aus der Atemluft auf, riechen sie irgendwann nach Vogel. Das ist kein hygienisches Problem und hat auch nichts mit der Qualität des Kissens zu tun, sondern ist schlicht normal. Deshalb sollten Daunenkissen spätestens alle zwei Jahre gewaschen werden. Daunenkissen 40x80 passen in die haushaltsüblichen Waschmaschinen.

Wie pflegt man Daunenkissen?

Für die tägliche Pflege reicht es aus, das Kissen morgens kräftig auszuschütteln und zu lüften. So kommt Luft zwischen die Daunen, das Kissen wird wieder weich. In die Waschmaschine darf das Daunenkissen 40x80 nur, wenn der Hersteller das so angibt. Dann ist ein Schonwaschgang angesagt. Wollwaschmittel, Feinwaschmittel oder Kernseife sind für die Pflege der Daunen geeignet. Das Kissen muss nach dem Waschen gut trocknen. Dazu lagern Sie es an einem gut durchlüfteten Ort auf einem Gitter. Ist das Daunenkissen 40x80 fest nach dem Waschen, darf es auch ein Sonnenbad nehmen. Die warmen Strahlen trocknen das Kissen nicht nur besser, sondern lassen es auch wieder weich und bauschig werden.

Wichtig zu wissen: Feuchtigkeit schadet den Daunen und lässt sie modern. Deshalb ist es wirklich wichtig, das Kissen nach der Nachtruhe aufzuschütteln und nach dem Waschen gut zu trocknen!

Welche Daunen sind für das Daunenkissen 40x80 besser geeignet?

Die Daunen der Daunenkissen stammen entweder von Enten oder von Gänsen. Lesen Sie in der Herstellerangabe, dass es sich um Eiderdaune handelt, sind das Entendaunen. Die Eiderente lebt an den Küsten Skandinaviens sowie in Schleswig-Holstein. Das Besondere an der Eiderente ist, dass der Vogel sein Unterkleid selbst rupft. Die Enten nutzen ihre Daunen, um ihre Nester zu schützen. Die feinen Härchen der Eiderdaune haken sich ineinander, die Mikrostruktur der Daunen ist besonders wärmedämmend. Aus Eiderdaunen bilden sich also gerne besonders warme, fest verhakte Knäuel. Für Bettwaren bedeutet das: Aus Eiderdaunen lassen sich bei geringem Füllgewicht extrem warme und leichte Decken und Kissen herstellen.

Eiderdaunen sind nicht nur qualitativ hochwertiger als andere Daunen, sondern auch kostenintensiver. Dafür tun Sie etwas für den Tierschutz: Entendaunen und Gänsedaunen werden gerupft. In den meisten europäischen Ländern ist das nur bei toten Tieren erlaubt, aber in einigen Ländern ist auch noch Lebendrupf üblich. Das erfüllt den Tatbestand der Tierquälerei und hat mit Nachhaltigkeit nichts zu tun. Eiderdaunen dürfen dagegen nur außerhalb der Brutsaison gesammelt werden. International verläuft der Handel mit Eiderdaunen weitgehend unreguliert, in Deutschland wird die Produktion kontrolliert.

Loading ...