Matratzen

Matratze 140x200

Matratze 140x200

1
Von 11 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

1
Von 11 Seiten
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

  • Produktberatung 030 83103396
    Produktberatung
    030 831 033 96
  • Probeliegen auf 270qm in Berlin
    Probeliegen auf
    270 m2 in Berlin
  • Kostenloser Versand und Rückversand
    Kostenloser Versand
    und Rückversand
Beschreibung

Die große Liegefläche

Wie man sich bettet, so schläft man. Das besagt ein altes Sprichwort, das an Wahrheit auch in den modernen Zeiten nichts verloren hat. Ein bequemes Bett allein genügt natürlich nicht. Um himmlisch gut schlafen zu können, muss eine hochwertige Matratze vorhanden sein. Dabei stehen Ihnen heute nicht mehr nur die klassischen Matratzen zur Auswahl, sondern zunehmend auch neue Größen und Maße. Allen voran geht die 140x200 Matratze.

Diese bietet Ihnen viele Vorteile. Vor allem aber ist die vergrößerte Liegefläche ein unschlagbares Argument dafür, sich für diese Matratzengröße zu entscheiden.

Was verbirgt sich hinter der 140x200 Matratze?

Für wen eignet sich diese Matratzengröße?

Es wäre wohl etwas weit hergeholt, zu behaupten, dass eine 140x200 Matratze ausschließlich etwas für Paare wäre. Ganz im Gegenteil, selbstverständlich fühlt sich ein Single ebenso wohl darauf. Endlich können Sie sich recken und strecken, so wie es Ihnen gefällt, ohne an Ihre Grenzen zu stoßen. Ein versehentliches Herausfallen dürfte bei diesen Maßen ausgeschlossen sein.

Diese Matratzengröße ist besonders bei Teenagern und jungen Erwachsenen gefragt. Sie stellt eine viel genutzte Alternative zum klassischen Doppelbett dar. Mitunter ist in der ersten Wohnung auch noch nicht ausreichend Platz, sodass ein Bett mit den Maßen 140 x 200 deutlich besser hineinpasst.

Sollten Sie noch Single sein, dann genießen Sie einfach die gigantisch große Liegefläche. Wenn die Liebe Ihres Lebens an die Tür klopft, dann wird sie zumindest keine lästige Besucherritze mehr beim gemeinsamen Einschlafen stören.

Alles in allem ist die Matratze 140x200 sowohl für Singles als auch für Paare bestens geeignet. Dabei lässt sich diese Größe sowohl für ein Doppelbett als auch ein Einzelbett verwenden. Das hängt davon ab, wie die Ausführung des Grundgestells gehalten ist. Wichtig ist an dieser Stelle natürlich, dass das Bettgestell für diese Matratzengröße auch geeignet ist.

Welche Arten von Matratzen gibt es?

Ein Blick auf die Matratzenvielfalt in unserem Online-Shop verrät Ihnen schon, dass Sie eine ansprechende und abwechslungsreiche Auswahl haben. Nur dadurch lässt sich auf jeden individuellen Anspruch perfekt eingehen. Eine jede Matratze, ob Komfortschaummatratze oder Taschenfederkernmatratze, hat ihre ganz speziellen Vorzüge. Ein jeder Mensch ist individuell und einzigartig. So sind auch die Schlafgewohnheiten. Aus diesem einfachen Grund werden derart verschiedene Formen und Größen angeboten.

Daher finden Sie an dieser Stelle eine kleine Übersicht über die verschiedenen Matratzenarten und das notwendige Zubehör.

Komfortschaummatratze:

Eine Komfortschaummatratze besteht aus enorm punktelastischem Komfortschaum. Dieser Schaumstoff zeichnet sich durch eine punktelastische Wirkweise aus. Das bedeutet, dass sie sich sehr gut an den Körper anpassen können. Dieser Matratzentyp ist zudem von einer unregelmäßigen und offenporigen Struktur der Oberfläche geprägt. Daher sind Komfortschaummatratzen atmungsaktiv und sorgen für ein wohliges Schlafklima. Sie sind in verschiedenen Härtegraden verfügbar. Eine Komfortschaummatratze kann jedoch nur leichte Schläfer ausreichend stützen und eignet sich nicht bei Rückenproblemen.

Kaltschaummatratze:

Diese Matratzenart zeichnet sich durch den verwendeten Kaltschaum aus. Dieser besitzt eine noch höhere Punktelastizität als eine Komfortschaummatratze. Mit ihr geht eine hervorragende Stützkraft für den gesamten Körper einher, die auch schwerere Personen genießen können. Eine Kaltschaummatratze besitzt ebenfalls eine offenporige Struktur, wirkt atmungsaktiv und sorgt auf diese Weise für ein gutes Feuchtigkeitsmanagement. Der Kaltschaumkern ist ideal zur Einteilung in Liegezonen und daher auch bei Rückenbeschwerden zu empfehlen.

Taschenfederkernmatratze:

Diese speziellen Formen verfügen über einen Federkern der besonderen Art. Jede einzelne Feder wird in eine separate Vlies-Tasche vernäht. Daher trägt diese Machart auch den Namen Taschenfederkern. Diese Ausstattung mit Taschen sorgt dafür, dass die federn flexibler reagieren können und Geräusche bei Bewegungen abgedimmt werden. Eine zusätzliche Ummantelung mit Komfortschaum oder Kaltschaum erzielt einen hohen Schlafkomfort. Zudem schützt sie die obere Schicht der Matratze und den Körper vor den Federn. Auch eine Taschenfederkernmatratze verfügt über eine hohe Punktelastizität, was das ergonomische Schlafen in allen erdenklichen Positionen ermöglicht. Die Taschenfederkernmatratze sorgt für ein eher festeres Liegen und zählt zu den meist gekauften überhaupt.

Gelschaummatratze:

Das Besondere an diesem Matratzentyp ist der Gelkern oder auch Gelschaumkern. Im Inneren ist ein gelartiger Kern gelagert, der von einer Schaumschicht umgeben ist. Bei Druck passt sich die Form der Matte optimal an die Körperkonturen an. Wer Probleme mit der Wirbelsäule hat, ist mit dieser Matratzenart sehr gut beraten. Die Gelschaummatratze ist selbstverständlich in verschiedenen Ausführungen erhältlich.


Lattenrahmen:

Ohne einen Lattenrahmen können Sie die Matratze nicht auflegen. Er ist ein essenzielles Zubehör für ein gut funktionierendes Bett. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie ein hochwertiges Matratzenmodell erwerben, bei dem Lattenrahmen jedoch auf Qualität verzichten. Achten Sie daher auf gute Modelle. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen, so dass Sie selbstverständlich auch für die 140 x 200 Matratze einen passenden Lattenrahmen finden.

Härtegrade:

Diese weisen darauf hin, wie hart beziehungsweise wie fest man auf der Matratze liegt. Es gibt Menschen, die lieber etwas weicher schlafen, und andere mögen es härter beziehungweise fester. Weitere Personengruppen benötigen aus gesundheitlicher Sicht eine festere Stützung. Daher gibt es verschiedene Härtegrade von H1 weich bis H5 extra fest.

Bei der Wahl des richtigen Härtegrads spielt allerdings auch das eigene Körpergewicht eine entscheidende Rolle. Je schwerer der Körper ist, desto höher muss auch der Härtegrad sein. Vor dem Matratzenkauf sollten Sie sich diesbezüglich kurz informieren, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Besonders bei größeren Modellen ist einer der höheren Härtegrade, beispielsweise H3 oder manchmal auch H5, zu empfehlen. Mitunter wird doch mehr als nur eine Person darauf schlafen. Das ist jedoch eine individuelle Entscheidung. Sie wissen natürlich selbst am besten, welche Härtegrade Ihnen den erholsamen Schlaf bescheren.

Bereits im 12. und 13. Jahrhundert waren in der arabischen Welt Matratzen bekannt. Die Kreuzzüge waren es, die sie Richtung Europa brachten. Natürlich waren diese noch nicht mit jenen zu vergleichen, die wir heute kennen. Damals bestand eine Matratze mehr oder weniger aus einer Unmenge an Kissen und noch lange nicht aus nur einem Stück.

Während das einfache Volk noch bis in das 19. Jahrhundert hinein auf Strohballen schlief, war es nur dem Adel und der gehobenen Bevölkerungsschicht vorbehalten, auf einer Matratze zu schlafen. Zu jener Zeit waren es noch Sattler, die sich um die Fertigung derselben kümmerten.

Ein Jahrhundert später wurden die Matratzen endlich auch für das einfache Volk erschwinglich und so begann ein Siegeszug durch die Betten Europas.

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurden sogar die Ansprüche erhöht. Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich die Matratzen beziehungsweise die Ansprüche an sie deutlich verändert. Nicht nur in ihrem Aufbau, sondern eben auch anhand der verfügbaren Größen ist das zu erkennen. Heute möchte und muss niemand mehr auf diesen Luxus verzichten.

BeLaMa ist telefonisch und vor Ort für Sie da

Sie suchen ein Matratzenmodell, das Ihren Erwartungen entspricht?
Kommen Sie doch einfach in unserer Filiale in Berlin vorbei.

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich in unserem Ausstellungsraum einen kompletten Überblick zu verschaffen. Außerdem können Sie hier auf den verschiedensten Modellen einmal probeweise liegen. Gerade wenn es darum geht, sich für eine neue Matratze zu entscheiden, ist das Probeliegen eine wirklich gute Idee und festigt die Entscheidung. Währenddessen können verschiedene Härtegrade, Matratzengrößen und unterschiedlich zonierte Modelle getestet werden. Vergleichen Sie auch die Liegeeigenschaften einer Komfortschaummatratze und einer Gelschaummatratze.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann freuen wir uns natürlich sehr über einen persönlichen Besuch in unserer Filiale zum Matratzentest. Ansonsten stehen wir Ihnen jederzeit bei Fragen zur Verfügung und unser Online-Shop ist rund um die Uhr für Sie erreichbar. In unserem Sortiment können Sie ebenfalls Lattenrahmen und Betten namhafter Marken entdecken. Zu den Herstellern zählen unter anderem dormiente, Dunlopillo, Werkmeister oder auch selecta. Für jedes Budget ist etwas dabei und der Versand ist kostenfrei.