Wasserkissen

Wasserkissen

  • Produktberatung
    030 831 033 96
  • Probeliegen auf
    270 m2 in Berlin
  • Kostenloser Versand
    und Rückversand

Wasserkissen: die nackenschonende Alternative

Wasserkissen sind eine Erfindung aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, basieren auf einer ab Ende des 20. Jahrhundert neu entdeckten und revolutionären Technologie. Die Wasserkissen für den Kopf sind absolut gut für den Nacken, denn ihre Funktion ist die Stabilisierung der Halswirbelsäule im Liegen und die Entlastung der Nackenmuskulatur. Sie passen sich an die Form von Hinterkopf und Nacken an und füllen die Hohlräume aus. Die ergonomische Stützung und Druckentlastung bewirkt eine gesunde Haltung im Schlaf und geht gegen bestehende Nackenschmerzen vor, hilft auch bei Kopfschmerzen oder bei Migräne. Kurzum: Wasserkissen verschaffen Entspannung statt Verspannung.

Wasserkissen zum Schlafen gibt es von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Varianten. Bekannt und beliebt sind irisette Wasserkissen und Mediflow Wasserkissen mit wahlweise Faser oder Gelschaum als integrierte Füllung. Wasserkissen mit Gel oder Gelschaum wirken besonders anpassungsfähig und druckentlastend. Sie fördern aktiv die Durchblutung im Nacken und Hinterkopf. Diese Wasserkissen fühlen sich angenehm kühl an. Gegen Schwitzen helfen aber auch Wasserkissen mit Faserfüllung wie Mediflow 5001 das Original Wasserkissen 40x80 cm oder klimaregulierende Wasserkissen mit Daunen. Ein Wasserkissen mit Heizung ist nicht nötig, denn die thermische Isolierung lässt keinen Effekt durch warmes oder kaltes Wasser zu. Klimaregulierenden Materialien machen das Schlafen mit Wasserkissen gleichzeitig angenehm trocken und warm.

Andere Wasserkissen Arten und Einsatzbereiche

Wasserkopfkissen sind nicht mit den bezeichnenden Wasserkissen zum Springen zu verwechseln, die beim Wassersprungkissen Funsport aus den USA verwendet werden. In größerer Form gibt es Wasserkissen auch für den Garten und Pool, die Technologie wird auch für eine Aufbissschiene bei Patienten mit Fehlregulation durch das Kiefergelenk oder auch für einen BH mit Wasserkissen angewendet. Zudem gibt es Wasserkissen auch zum ergonomischen Sitzen für eine bessere Haltung im Büro oder am anderweitigen Arbeitsplatz. Für Rollstuhl und Auto sind Wasserkissen ebenfalls geeignet.

Im medizinischen Bereich werden Kissen mit Wasserfüllung zur Pflege von Bettlägerigen und druckempfindlichen Senioren oder bei Wundliegen zur Dekubitusprophylaxe benutzt. Zudem sind sie empfehlenswert bei Rückenschmerzen, HWS Syndrom oder Bandscheibenvorfall. Gegen Schnarchen sollen sie auch helfen. Es macht also nicht nur bei einem vorhandenen Wasserbett Sinn, sich ein Wasserkissen zu kaufen.

Wie funktionieren Wasserkissen?

Ein Wasserkissen für den Gebrauch als Schlafkissen funktioniert wie ein individueller Stützapparat. Der Behälter im Kisseninneren wird mit Wasser gefüllt und sorgt für eine genaue Anpassung an Kopf und Nacken. Dafür bietet ein Kissen mit Wasser den Vorteil, dass seine Füllung sich nicht komprimieren lässt und je nach Bewegung und Schlafposition seinen Weg sucht. Der Wasserkern füllt Hohlräume aus, wodurch der Nackenbereich nicht abknicken kann und je nach Härtegrad Einstellung eine höhere oder niedrigere Stützkraft bietet. Die hohe Ergonomie hat den durchblutungs- und entspannungsfördernden Effekt der Druckentlastung ohne störenden Auflagedruck. Die stabile und aufrecht sowie druckfrei lagernde Halswirbelsäule vermeidet Haltungsschäden und schmerzhafte Verspannungen sowie Druckschmerzen.

Eine weiche Polsterung aus Faser oder eine Gelschaumeinlage sowie ein Bezug aus in der Regel Baumwolle oder Polyester sorgen für die Bequemlichkeit trotz etwas härteren Wasserkerns. Das Material ist weich, atmungsaktiv und klimaregulierend. Ein optimales Feuchtigkeitsmanagement und Temperaturregulierung sind wichtig für ein trockenes Schlafklima gegen Milben und Schimmel und für gesunden, klimatisierten Schlaf auf einem Kissen mit Wasserkern.

Wasserkissen befüllen für individuellen Härtegrad und flexible Höhe

Ein unschlagbarer Vorteil von Wasserkissen ist seine individuelle Regulierung von Härtegrad und Kissen Höhe. Sie bestimmen, wie weich oder fest sich es sich an Kopf und Nacken anfühlt, und vermeiden, dass das Wasserkissen zu flach oder zu hoch ist. Über die individuelle Einstellung erhalten Sie Ihre optimale Stützkraft und die für Ihren Schlaftyp ideale Höhe. Bauchschläfer etwa sollten eher flach liegen, Seitenschläfer wiederum auch nicht zu hoch.

Die perfekte Festigkeit und Höhe für das Wasserkissen müssen Sie für sich selbst rausfinden und gegebenenfalls bereits zwischendurch mehr Wasser einfüllen oder ein wenig abfüllen. Das Gewicht auf einer Waage vor und nach Leeren des Tanks zeigt Ihnen an, wieviel Wasser das Wasserkissen für ihre derzeitige Festigkeit und Höhe benötigt. Eine weiche Stützkraft und geringe Kissen Höhe erhalten Sie bei Füllung mit etwa 2 Liter Wassermenge. Ab 4 Litern bekommen Sie eine starke Unterstützung. Die Höhenverstellbarkeit des Kissens ist mit der des Härtegrads verbunden. Testen Sie es gerne erst einmal mit wenig Wasser und arbeiten sich hoch bis zu Ihrem idealen Liegekomfort. Lassen Sie sich auch etwas Zeit, um sich an das neue Liegegefühl von Wasserkissen zu gewöhnen.

Wasserkissen richtig befüllen

Sie füllen über den Trichter für Wasserkissen je nach Situation normales Leitungswasser oder destilliertes Wasser in den Tank ein und schließen den Deckel korrekt, damit das Wasserkissen nicht undicht ist und auslaufen kann. Um das Wasserkissen richtig zu befüllen, müssen Sie die Luft komplett entfernen. Wasser mit Sprudel funktioniert ebenfalls und spart sogar etwas Flüssigkeit ein. Jedoch müssen Sie nur einmal im Jahr das Wasser im Kissen wechseln, sodass der Nutzeffekt minimal ist. Nach etwa diesem Zeitraum können Sie das Wasserkissen nachfüllen. Conditioner zur Wasserkissen Pflege werden nicht unbedingt empfohlen, da sie den Wassertank beeinträchtigen könnten. In der Regel ist allerdings nur eine Tablette pro Jahr nötig und danach das Wasserkissen gut zu entlüften.

Wasserkissen waschen – geht das?

Ja, es geht. Manche Wasserkissen sind mit separat abzuziehendem und waschbarem Kissenbezug konzipiert. Andere haben einen herausnehmbaren Wassertank oder müssen komplett in die Waschmaschine. Die Mediflow Wasserkissen mit Visco Schaum und Daunen Füllung sind mit einem abnehmbaren Kissenbezug ausgestattet. Diese können Sie bei 40 Grad schonend waschen oder auch per Handwäsche reinigen. Bei den Komplettkissen müssen Sie darauf achten, dass der Tank vollkommen leer und der Deckel während der Wäsche verschlossen ist, damit dieser nicht beschädigt wird. Für den Trockner sind Wasserkissen eher nicht geeignet. Er muss auf eine niedrige Temperatur eingestellt oder die Kissen zum Trocknen einfach auf den Wäscheständer gelegt werden. Nach dem Waschen können Sie das Wasserkissen wieder nach Anleitung befüllen.

Wasserkissen: Vor und Nachteile

Die ergonomischen Vorteile von Wasserkissen liegen auf der Hand: schnelle und optimale Anpassung, Stützkraft und Durchblutung zur Entlastung und Entspannung des Körpers im Schlaf. Der Wasserkissen Bezug sorgt auch für das wohlige Schlafklima. Durch eine Füllung mit Gel sind kalte Kopfkissen zum Schlafen ideal für schnelle Schwitzer und Faserfüllung erzeugt eine angenehm ausbalancierte Wärme. Zudem bieten sie wirklich individuellen Schlafkomfort durch das individuelle Befüllen je nach Belieben. Wenn der Trichter korrekt benutzt wird und der Deckel hinterher verschlossen wird, bleibt das Wasserkissen auch dicht und das Einfüllen ist leicht.

Ein Wasserkissen ist für ein Baby ebenfalls geeignet, dennoch muss hier auf eine festere und ausreichende Stützung geachtet werden. Der kleine Körper befindet sich in der Entwicklung und ist anfangs noch nicht in der Lage, den Kopf selbst zu halten. Er braucht also den Gegendruck durch die hohe Festigkeit. Ältere Kinder und Jugendliche können ein Wasserkissen problemlos nutzen. Es ist nicht nur für ein Wasserbett System geeignet. Zu den Nachteilen von Wasserkissen zählt höchstens das höhere Gewicht, das unter Umständen erst einmal gewöhnungsbedürftig ist, aber auch verhindert, dass das Kissen im Schlaf verschoben wird. Die Anschaffung kann etwas teurer sein, jedoch überwiegen die vielen Vorteile für den Gebrauch von Wasserkissen zum ergonomischen Schlafen.

Alternative zu Wasserkissen

Wer sich nicht an ein Wasserkissen gewöhnen kann, aber nicht auf ergonomisches Liegen verzichten will, hat gute Alternativen. Denn im Bettwaren-Fachgeschäft gibt es verschiedene orthopädische Kissen mit gesundem Liegeeffekt. Daunenkissen mit Federanteil sorgen je nach Mischung für eine individuelle Stützkraft. Spezielle Nackenstützkissen mit ergonomischer Form zur Unterstützung der Anpassungsfähigkeit und höchst punktelastischen Materialien wie Latex, äußerst druckentlastende Gelkissen oder Naturkissen mit Dinkel und Hirse oder Schafschurwolle – alles ist möglich. Zudem bieten Premium Hersteller wie Röwa oder Badenia Top Markenkissen in verschiedenen Höhen und Härtegraden sowie teils mit Höhenverstellung und zwei unterschiedlichen Liegeseiten an. Dank innovativer Technologien haben Sie eine große Auswahl an Kopfkissen für den individuellen Schlafkomfort, in die sich das Wasserkissen einreiht.

Ergonomische Wasserkissen und Kopfkissen im BeLaMa Onlineshop

Wasserkissen für einen absolut erholsamen Schlaf können Sie im BeLaMa Shop online bestellen. Badenia irisette Wasserkissen oder Mediflow Faserflaum Wasserkissen sowie Visco Gel Wasserkissen sorgen für bequemes, wirbelsäulengerechtes Liegen und entspannte Momente im Bett. Auch Wasserkissen Zubehör oder weitere Gesundheitskissen aus Naturlatex, mit Polyester Faser, Viscoschaum, Kaltschaum oder anderen punktelastischen Materialien entdecken Sie hier. Jetzt Wasserkopfkissen 40x80 und mehr günstig kaufen und auf Ihre versandkostenfreie Lieferung zuhause warten! In der Filiale können Sie bereits ein Wasserkissen 40x80 oder 50x70 cm probeliegen sowie telefonisch eine Fachberatung zum Kissentyp erhalten.