Babymatratzen

Babymatratzen

Babymatratzen

9 Artikel

9 Artikel

  • Produktberatung 030 83103396
    Produktberatung
    030 831 033 96
  • Probeliegen auf 270qm in Berlin
    Probeliegen auf
    270 m2 in Berlin
  • Kostenloser Versand und Rückversand
    Kostenloser Versand
    und Rückversand

Babymatratzen: Neue Matratze für ein neues Leben

Punktelastische Babymatratzen

Baby-Matratzen im Handel besitzen regulär eine Höhe zwischen sieben und 13 Zentimetern. Experten empfehlen allerdings, eine Matratzen-Höhe von mindestens zehn Zentimetern auszuwählen. Diese Matratzen-Höhe ist notwendig, um dem Baby eine ausreichende Stützung zu bieten. Der Babykörper, insbesondere Muskulatur und Wirbelsäule, sollte durch die Matratze in seiner Entwicklung nicht eingeschränkt werden.

Eine Babymatratze mit hoher Punktelastizität ist daher ratsam. Diese passt sich haargenau an den wachsenden Körper an und bietet individuelle Unterstützung. Das Baby liegt angenehm weich, sinkt aber nicht unwillkürlich ein. Die kindliche Wirbelsäule nimmt eine anatomisch gesunde Liegeposition ein und wird optimal geschont. So werden Haltungsschäden schon in jungen Jahren vorgebeugt. Punktelastische Matratzen für Babys besitzen zum Beispiel einen Matratzen-Kern aus Kaltschaum oder Naturlatex.

Der richtige Härtegrad: eine Babymatratze sollte nicht zu fest sein

Ihr Baby soll sich auf seiner Matratze wohl fühlen. Der richtige Härtegrad ist für das Wohlbefinden entscheidend. Matratzen für Babys dürfen hinsichtlich ihrer Festigkeit weder zu weich noch zu fest sein. Bei einer zu weichen Unterlage sinkt der Körper des Babys ohne Widerstand ein, sodass die Wirbelsäule unnatürlich gebeugt wird. Zudem besteht bei weichen Matratzen die Gefahr, dass das Kind mit dem Gesicht einsinkt und ein optimaler Luftaustausch nicht mehr gewährleistet ist. Auch eine zu harte Liegeoberfläche von Matratzen ist für das Baby schädlich. Denn sie führt nicht selten zu der sogenannten Säuglingsskoliose, einer C-förmigen Krümmung der Wirbelsäule des Babys.

Daher wird in der Regel zu einem mittleren Härtegrad (H2) als Schlafunterlage für das Babybett geraten. Ideal ist der Härtegrad der Matratze, wenn das Kleinkind nicht mehr als drei Zentimeter in die Matratze einsinkt.

Ausgeprägtes Feuchtigkeitsmanagement ist wichtig für die Babymatratze

Bei Matratzen für Babys und Kleinkinder ist ein gutes Feuchtigkeitsmanagement unabdingbar. Denn ob Schweiß oder Urin, eine Liegeunterlage für Babys ist unweigerlich Flüssigkeiten ausgesetzt. Wie auch Erwachsene schwitzen Babys in der Nacht während des Schlafens. Damit dennoch ein trockenes sowie frisches Schlafklima hergestellt werden kann, sollte die Matratze über eine gute Belüftung verfügen. Das gelingt mit einem atmungsaktiven Matratzen-Kern, zum Beispiel aus offenporigem Kaltschaum oder Rosshaar. Auch spezieller Matratzenschutz, der Matratzen vor eindringender Nässe bewahrt, ist unverzichtbar und gestaltet sich sehr praktisch für Eltern. Wasserfeste oder feuchtigkeitsregulierende Matratzen-Auflagen führen wir beispielsweise von Brinkhaus und f.a.n. frankenstolz.

Ideal für ein gutes Feuchtigkeitsmanagement gestaltet sich ein Matratzen-Bezug aus Baumwolle. Baumwollfasern können Feuchtigkeit in hohen Mengen aufnehmen, ohne sich klamm anzufühlen. Eine angenehm trockene Matratze wird auf diese Weise gewährleistet. Damit ein hoher Hygienestandard sichergestellt wird, sollte der Bezug außerdem bei 60 Grad waschbar sein. Empfehlenswert sind kochfeste Matratzen-Bezüge, die für 95-Grad-Wäsche geeignet sind. Achten Sie bei der Auswahl des Bezuges auf die Verträglichkeit Ihres Kindes. Viele Hersteller bieten Bezüge für Matratzen wahlweise mit oder ohne Tierhaarsteppung an, um gegebenenfalls Allergien berücksichtigen zu können.

Stützende Baby-Matratzen für den Kinderwagen

Ab etwa dem sechsten Lebensmonat ist der Kinderwagen ein wichtiger Begleiter von Familien mit Babys. Um Ihrem Nachwuchs auch im Kinderwagen eine adäquate Unterfederung zuteilwerden zu lassen, bedürfen Eltern einer speziellen Matratze für den Kinderwagen. Kinderwagen-Matratzen gibt es unter anderem aus Kaltschaum, Naturlatex und Kokos. Diese Materialien bieten eine feste, aber anpassungsfähige Unterlage mit ausgezeichneter Belüftung. So ist ein trockenes, hygienisches Schlafklima bei optimaler Körperstützung selbst unterwegs gewährleistet.

Der Hersteller Prolana fertigt Matratzen für Kinderwagen nach individuellen Maßen an.

Schadstofffreie Babymatratzen: BeLaMa berät Sie vor dem Kauf

Unerheblich, ob Sie Matratzen aus Schaumstoff, Kaltschaum oder Latex bevorzugen:
Wichtig ist, dass die Babymatratze sowie ihr Bezug schadstofffrei sind.

Das belegen unter anderem Qualitätszertifikate wie ÖKO TEX 100 für geprüfte Textilien wie Bezüge von Matratzen. Besonders ökologisch nachhaltig bei der Herstellung seiner Produkte handeln dormiente und Prolana.

BeLaMa achtet auf zertifiziert schadstofffreie und gesunde Matratzen für die Jüngsten. Stöbern Sie in unserem Online-Shop und lernen Sie die verschiedenen Baby Matratzen unseres Sortiments kennen. Neben Matratzen führen wir auch Bettdecken für Babys von qualitativ hochwertigen Herstellern wie Centa-Star in unserem Fachhandel. Für Fragen zu Produkten, Hersteller sowie rund um das Thema gesunder Schlaf stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.