Menü
Matratzengrößen

Matratzengrößen

Matratzengröße: Höhe, Länge, Breite – so finden Sie die passende Maße

Die richtige Matratzengröße auszuwählen ist nicht so einfach, wie man vielleicht zunächst vermuten würde. Schon mit einem Blick in unseren Online-Shop offenbart sich eine riesige Auswahl an Matratzengrößen. Dabei orientieren sich die Matratzengrößen, die es in Deutschland zu erwerben gibt, zunächst einmal an den Maßen der gängigen Betten. Entsprechend liegt die Standardgröße für ein Single-Bett derzeit bei 90x200 cm. Derzeit? Ja genau. Denn auch Matratzengrößen unterliegen dem Wandel der Zeit: Während beispielsweise bis in die 1960er Jahre hinein eine Standardlänge von 190 cm bei Matratzen galt, werden heute Matratzen mit 200 cm Länge mit am häufigsten verkauft. Die Geschmäcker haben sich offensichtlich im Laufe der Jahre verändert: Zum einen ist der Wunsch nach mehr Komfort beim Schlafen gestiegen, zum anderen hat schlichtweg die Körpergröße zugenommen.

Die verfügbaren Matratzengrößen in der Übersicht

Gängige Handelsnamen für Matratzengrößen:

single-size 90x200cm double-size 140x200cm queen-size 160x200cm king-size 180x200cm

Die Matratzengröße entscheidet über Bewegungsfreiheit

Die perfekte Matratzengröße bietet dem Schlafenden genügend Spielraum für Bewegungen im Schlaf. Um die passende Matratzenlänge für eine solche Matratze zu ermitteln, fügen Sie einfach Ihrer Körpergröße noch 20 cm hinzu. Überschreitet Ihre Körpergröße die 180-cm-Grenze nicht, genügt eine Matratze mit einer Länge von zwei Metern. Menschen, die größer sind, sollten dagegen zu einer Matratze in Überlänge greifen.

Jede Matratzengröße von unterschiedlichen Käufergruppen bevorzugt

Familie beim probeliegen

So werden sie zum einen für Kinder- beziehungsweise Jugendbetten benötigt, zum anderen verlangen Besitzer älterer Betten immer noch nach einer solchen Matratze. Im Online-Shop von BeLaMa erhalten Sie Matratzen in der Standardlänge 200 cm, aber auch in Unterlänge mit 190 cm und Überlänge mit 210 und 220 cm. Bei einigen Herstellern ist es außerdem möglich, eine komplett individuelle Matratzengröße zu bestellen. Sollten Sie Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns.

Bei den Matratzengrößen kommt es auch auf die Höhe an

Wenn wir von der Matratzenhöhe sprechen, wird zwischen zwei unterschiedlichen Höhen gesprochen: Gesamthöhe und Kernhöhe. Mit der Gesamthöhe wird der Abstand zwischen unterem und oberem Rand der Matratze bezeichnet. Um eine gesunde Körperhaltung beim Schlafen zu gewährleisten, darf die Gesamthöhe der Matratze nicht zu gering sein. Denn bei einer zu dünnen Matratze sinken die schwereren Körperbereiche (Becken und Schultern) zu stark ein – nicht selten liegen sie sogar auf dem Lattenrost auf –, sodass die Wirbelsäule zu stark gekrümmt wird. Dies ist nicht nur äußerst unbequem, sondern kann beispielsweise zu Rückenschmerzen oder starken Muskelverspannungen führen. Insgesamt gilt hier die Regel: Je höher die Matratze, desto komfortabler ist sie und desto gesünder die Liegeposition.

Für Seitenschläfer ist beispielsweise eine Mindesthöhe von 11 cm empfehlenswert. Matratzen mit einer großen Gesamthöhe erleichtern zudem älteren Personen das Hinlegen und Aufstehen vom Bett. Sie sehen, dass die Matratzenhöhe demnach eine wichtige Rolle bei der Matratzenwahl spielen sollte.Die Höhe des Matratzenkerns wird mit der Kernhöhe bezeichnet. Auch hier gilt: je höher, desto besser. Denn wenn der Matratzenkern höher liegt, ist er weniger druckempfindlich, sodass der Körper des Liegenden weniger stark einsinkt. Die Kernhöhe sollte zwischen 14 und 19 cm liegen. Wie auch bei der Gesamthöhe hängt die Kernhöhe vom individuellen Körpergewicht des Liegenden, von Material und Art der Matratze und bevorzugte Liegeposition ab.

BeLaMa Showroom

Gewählte Matratzengröße beeinflusst Lieferzeit

Loading ...