Menü
 Naturhaardecken

Naturhaardecken

Naturhaardecken günstig online bei BeLaMa kaufen

Wer sich für den Kauf einer Naturhaardecke entscheidet, der kann nichts falsch machen. Denn wenn man es einmal genau betrachtet, dann haben sich schon unsere Vorfahren in der Steinzeit darin gebettet oder Naturhaar genutzt, um wärmende und schützende Kleidung daraus herzustellen.

Auch wenn sich im Laufe der Jahre unsere Ansprüche geändert haben, sind Naturhaardecken immer noch begehrt. Wer sich dazu entschließt Naturhaardecken online zu kaufen, der sollte sich vorab überlegen, um welches Naturhaar es sich handeln sollte.

Naturhaardecken - Welche Arten gibt es?

Es gibt verschiedene Naturhaare, die sich für Decken anbieten. Die meisten Naturhaardecken stammen von Alpaka, Kamel, der Kaschmir Ziege oder dem Merinoschaf. Im folgenden gehen wir noch genauer darauf ein, welche Vorteile die jeweilige Naturhaardecke mit sich bringt. So kannst du dir sicher sein, dass du die richtige Wahl triffst, wenn du deine neue Naturhaardecke online kaufen möchtest.

Naturhaardecken aus Baby Kamelhaar

Naturhaardecken aus Kamelhaar sind besonders leicht, weich und sehr anschmiegsam. Denn für Naturhaardecken aus Kamelhaar wird nur das 4 - 6 cm lange Flaumhaar genutzt. Dafür wird es nur vom Unterhaar getrennt und nur von Jungtieren oder vom Bauch der Muttertiere genutzt. So kommen im Laufe eines Jahres 4-5 kg Flaumhaar pro Jungtier zusammen.

Naturhaardecken aus Kaschmir

Kaschmir Ziege
 

Daher ist Kaschmir in der Regel hochpreisiger. Doch die Investition lohnt sich. Wer daran interessiert ist, sich eine hochwertige Naturhaardecke zu kaufen, der sollte auf jeden Fall eine Naturhaardecke aus Kaschmir in Betracht ziehen. Sie schafft es wie keine andere Die Wärme und die Feuchtigkeit, die der Körper über Nacht abgibt, zu regulieren. So wird in der Nacht weder geschwitzt noch gefroren und man hat einen angenehmen Schlaf. Nicht zu vergessen, dass Naturhaardecken aus Kaschmir besonders geschmeidig und leicht sind, aber man sich dennoch hervorragend einkuscheln kann und sie warm halten.

Naturhaardecken aus Merinowolle

Ein Favorit unter den Naturhaardecken sind auch die Decken aus Merinowolle. Sie sind besonders atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Das liegt an der natürlichen Kräuselung des Naturhaares. Pro Merinoschaf kann man im Jahr mit bis zu 10 kg Wolle rechnen. Die weichen und voluminösen Naturhaare werden nach der Schur nur mit Seife gewaschen. Das erhält den Wollfett gehalt und sorgt dafür, dass die Merinowolle weiterhin gut vor Schmutz geschützt ist und keine starken Gerüche annimmt. Die etwas feinere Variante der Merinowolle wird von Jungtieren gewonnen. Das ist in der Regel die erste Schur nach ca. 6 Monaten. Diese Merinowolle ist noch feiner und leichter, als z. B. die Merinowolle der Muttertiere.

Naturhaardecke aus Alpakawolle

Naturhaardecke Alpaka
 

Darum sind Naturhaardecken so beliebt!

Wer Naturhaardecken online kauft, der hat nicht die Möglichkeit zu fühlen, wie warm und weich sich die Decken anfühlen. Doch das ist nicht der einzige Vorteil von Naturhaardecken. Sie sind auch besonders atmungsaktiv. Im Schnitt kann eine Decke aus Naturhaar bis zu 33 % des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Daraus ergibt sich ein sehr angenehmes Schlafklima, ohne zu starkes Schwitzen.

Außerdem lassen sie sich sehr leicht pflegen. Da in Naturhaardecken ein Restfettgehalt vorhanden ist, werden sie automatisch vor Schmutz geschützt und nehmen nicht so schnell Gerüche an. Wer seine Naturhaardecke dann reinigen möchte, kann diese einfach an der Frischen Luft aushängen lassen.

 

Wenn du nun online eine Naturhaardecke kaufen möchtest, kannst du dich gern in unserem Online Shop umschauen. Es gibt lediglich eine Sache zu beachten: Naturhaardecken sind nicht für Allergiker geeignet. Falls du Allergiker bist, ist das aber kein Problem. Hier gibt es auch eine Auswahl an Decken für dich.

Loading ...