Einschlafprobleme? Kein Problem!

,

Alle, die abends trotz sämtlicher gut gemeinten Ratschläge und Tipps nicht einschlafen können, wissen wie quälend das ist. Man soll ruhig bleiben und sich entspannen, kann aber an nichts anderes denken, als dass man endlich schlafen will. Dieser innere Druck führt oft dazu, dass genau das Gegenteil erreicht wird. Also steht man völlig entnervt wieder auf, läuft herum, trinkt Tee und versucht sich irgendwie davon abzulenken, dass man trotz großer Müdigkeit mal wieder keine Ruhe finden kann.

Wie man Einschlafproblemen ein Ende setzt

Dr. Andrew Weil studierte an der Harvard Universität Medizin und hat sich auf das Thema Spontanheilung spezialisiert, zu dem er auch das gleichnamige Buch verfasst hat. Er geht von der Annahme aus, dass wirkliche Heilung nur von einem selbst kommen kann. Es geht darum, die natürlichen Heilkräfte des Körpers zu aktivieren und auf diese Weise das individuelle Selbstheilungssystem zu optimieren. Davon ausgehend habe man es selbst in der Hand, innerhalb kürzester Zeit einzuschlafen. Laut Weil muss man dafür nur folgenden Trick anwenden:

  • 1. Vier Sekunden einatmen
  • 2. Acht Sekunden ausatmen
  • 3. Diese Übung vier Mal wiederholen

Wer so atmet, hat sich entspannt und ist in der richtigen Verfassung, direkt einzuschlummern. Das BeLaMa-Team ist schon ganz gespannt und wird Dr. Weils Einschlaftrick heute Abend gleich mal ausprobieren. Wir können kaum abwarten zu erfahren, ob wir auf diese Weise tatsächlich schneller einschlafen und wollen wissen, wie es Ihnen damit ergangen ist!

Und sollte es mit dem Einschlaftrick von Dr. Weil doch nicht klappen, legen wir Ihnen diese Hausmittel ans Herz:

  • Störenfriede wie Uhren und Wecker aus dem Schlafzimmer entfernen
  • Die eigentliche Schlafdauer für eine Woche aktiv um eine Stunde verkürzen
  • Im Schlafzimmer nur schlafen und nicht arbeiten
  • Negative Gedanken und Stress stoppen, indem man sich schöne Dinge vor Augen führt
  • Lavendel wirkt beruhigend, entsprechende Sprays helfen beim Runterkommen
  • Vor dem Schlafengehen lüften und dafür sorgen, dass es im Schlafzimmer angenehm kühl ist
  • Leise, angenehme Musik hören
  • Lesen
  • Ein beruhigendes Entspannungsbad nehmen
  • Erst ins Bett gehen, wenn man wirklich müde ist
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.