Mako-Batist

mako-Batist.JPG

Mako-Batist

Mako-Batist, manchmal auch Makobatist geschrieben, ist ein besonders eng gewebter Baumwollstoff, für dessen Fertigung die besonders feinen Garne ägyptischer Mako-Baumwolle verwendet werden. Mako-Batist wird, wie auch gewöhnlicher Batist, in Leinwandbindung hergestellt. Er besitzt zwar eine dichte Oberfläche, ist aber dennoch wunderbar leicht. Dadurch fühlen sich Mako-Batist Dekostoffe erfrischend luftig an und schmiegen sich sanft an die Haut. Mako-Batist ist pflegeleicht und kann in der Regel bis 40 bis 60 Grad gewaschen werden. Der Stoff ist in zahlreichen Farben sowie mit aufwendigen Mustern erhältlich.

Inhaltsverzeichnis

  1. Der Unterschied zwischen Mako-Batist, Batist und Mako-Satin

  2. Wo kann ich Mako-Batist begegnen?

  3. Mako-Batist als Bezug von Bettwaren zum erholsamen Schlafen

Woher der Namensbestandteil „Mako“ stammt, ist nicht abschließend geklärt. Vermutlich geht er auf Maho Bey zurück, ein Engländer, der die Baumwollkultur in Ägypten im Wesentlichen vorangetrieben hatte. Maho Bey war es, der Baumwolle im Jahr 1822 zum ersten Mal nach Ägypten brachte.

Der Unterschied zwischen Mako-Batist, Batist und Mako-Satin

  • Batist ist ein in Leinwandbindung hergestellter Stoff, der aus Seide, Polyester, Viscose, Baumwolle oder Seide bestehen kann. Sein Gewebe ist stabil und dadurch strapazierfähig. Batistgewebstoff besitzt eine matte Oberfläche und kann gebleicht, farbig und mit verschiedenen Mustern bedruckt werden. Aufgrund des dichten Gewebes wird er als Hülle für Daunen Decken, Kissen mit Daunen, Bettwaren mit Feder- oder Tierhaarfüllung verwendet.

  • Makobatist ist ein Batiststoff, der aus spezieller Baumwolle, Mako-Baumwolle, gefertigt ist. Mako-Baumwolle stammt ursprünglich aus Ägypten und gilt aufgrund ihrer hohen Stapellänge als besonders hochwertig. Die langen Fasern sind stabil, reißfest und dadurch sehr lange haltbar. Stoffe aus dieser Baumwolle haben eine angenehme Haptik und wirken luxuriös.

  • Mako-Satin ist ein in Satinbindung gewebter Stoff aus exklusiven Baumwollfasern. Diese besitzen eine hohe Stapellänge für eine feingliedrige Verarbeitung. Daher ist der Griff von Mako-Satin besonders weich und geschmeidig. Sein Erscheinungsbild ist von einem wunderbaren Glanz geprägt. Die Rückseite des Stoffes wirkt matt und glänzt nicht.

Wo kann ich Mako-Batist begegnen?

Makobatiststoff wird zur Kategorie der Dekostoffe gezählt. In erster Linie werden hochwertige, edel anmutende Kleidung und Wohntextilien aus Mako-Batistgewebe hergestellt. Bettwäsche von Premiumherstellern wie Janine besteht zum Beispiel aus Mako-Batist, ebenso Decken- und Kissenbezüge, zum Beispiel von billerbeck, betty oder Climabalance. Insbesondere Bettwaren, die mit Daunen gefüllt sind, besitzen einen Bezug aus Batist.

Mako-Batist als Bezug von Bettwaren zum erholsamen Schlafen

Mako-Batist bietet dank atmungsaktiver Baumwolle ein angenehmes Schlafklima. Er transportiert Feuchtigkeit ab und kühlt vor allem im Sommer angenehm. Der Stoff ist leicht, weich, elastisch und hautverträglich sowie pflegeleicht und robust. Doch besonders die feine Verarbeitung des Garns macht Schlaf zu einem erholsamen Erlebnis auch für Allergiker.

Das enge Gewebe lässt Hausstaubmilben nicht rein oder raus. Das heißt, der Milbenkot kann ebenfalls nicht aus den milbendichten Bezügen heraustreten und Allergien auslösen. Durch das enge Batist Gewebe können auch Kopfhaare nicht so leicht zum Futter für Milben werden. Daher können auch Allergiker weich und allergenfrei in trockener und frischer Umgebung schlafen.